Info - Budo-Zentrum Rottweil e.V

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Herzlich willkommen  auf der Infoseite der Abteilung Kyudo


Die geschichtliche Entwicklung
Der "Weg des Bogens" ( Kyu = Bogen, Do = Weg ) hat sich aus den Kriegskünsten der japanischen Ritter entwickelt. Im 16. Jahrhundert verdrängte die Einführung der Feuerwaffen allmählich den Bogen als Kriegswaffe, jedoch behielt er als ein Instrument für Jagd und Sport und vor allem als Mittel zur persönlichen Weiterentwicklung seine Bedeutung. In verschiedenen Lehrrichtungen sind Technik und Geistesschulung bis heute erhalten.

Im September 1969 wurde Kyudo bei einem Einführungsseminar in Hamburg vorgestellt und seit dieser Zeit vor allem unter der Leitung von Prof. Inagaki weitervermittelt.

Seit 1977 finden sowohl Deutsche- als auch Europa-Meisterschaften in dieser Disziplin statt. Bislang haben die deutschen Kyudoka dabei sehr erfolgreich abschneiden können!

Kyudo - Japanisches Bogenschießen

Neben der besonderen Übungsmethodik ist vor allem der Bogen auffällig unterschiedlich gegenüber westlichen Sportbögen. So hat der asymmetrisch gegriffene Bogen z.B. keinerlei Zieleinrichtung oder Pfeilauflage, die Sehne wird mit dem Daumen gezogen und neben dem eigentlichen Schießen werden eine Reihe zeremonieller Bewegungsformen in der traditionellen Kleidung geübt.

Um sich einer Kyudogruppe anzuschließen, bedarf es keinerlei Vorkenntnisse. Die Übung ist für jedes Alter und Geschlecht gleichermaßen geeignet. Zu Beginn der Übung wird mit einem "Gummibogen" trainiert, mit dem sich die Schießtechnik gefahrlos simulieren läßt. Nach etwa sechs Monaten dieser Vorübung wird dann mit einem richtigen Bogen geübt, der etwa 2,25 Meter mißt.

Das Kyudotraining verlangt vom Übenden ein häufig ungewohntes Maß an Disziplin und Aufmerksamkeit. Der Übungserfolg und die sichtbaren Fortschritte sind individuell sehr unterschiedlich und weitgehend von der Übungskontinuität abhängig.

Nicht das Gerät wird perfektioniert, sondern der Mensch entwickelt sich an ihm.

Kyudo - Der Weg des Bogens

Auf dem Weg des Bogens lernt der Übende im Laufe der Zeit, nach der reinen technischen Handhabung des Bogens, sich weitere Aspekte zu erschließen. Sport und Selbstversenkung fließen zusammen und prägen nicht nur das Schießen des Übenden, sondern finden auch Ausdruck in seinem Alltag. Kyudo verbindet somit geistige Versenkung und sportlichen Wettkampf.

Trainingszeiten:
Di.  19:30  -  21:30  Uhr
Do. 19:30  -  21:30  Uhr

Mindestalter:

bitte erfragen

Trainingsort:

Dojo in der Rodia:

Neckartal 58
78628 Rottweil
Tel: 0741/9429595
(ist wärend den Trainingszeiten besetzt)


Kontaktinformationen:

Peter Höfemayer
E-Mail: kyudo@budo-zentrum.de





Interesse? Noch Fragen? - Dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf.
Ein 6 wöchiges kostenloses und unverbindliches Probetraining ist nach Rücksprache mit dem Trainer / Lehrer jederzeit möglich.
Copyright © 2014-2017. All Rights Reserved
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü